GesundWerden-Suppe

Zutaten

  • 2 Kartoffeln
  •  4 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 1 grüne Chilischote
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Zwiebel
  • 3–4 Zehen Knoblauch
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Margarine
  • 2 EL Mehl
  • Brühe

title

Zubereitung

Kartoffeln, Möhren, Lauch, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden.
Margarine in einen Topf geben, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig anbraten.
Salz und Pfeffer hinzufügen und gut umrühren. Kleingeschnittenes Gemüse und die Chilischoten hinzufügen. Etwa 1,5 L Brühe in den Topf geben, das Mehl vorher in die Brühe einrühren.
Ich habe das ganze in einem Schnellkochtopf etwa 8 Minuten gekocht, in einem normalen Topf dauert es eher 30 Minuten.
title
(Adaptiert von hier)

Guten Appetit und gute Besserung!

title

Spaghetti mit Linsencarbonara [vegan]

IMG_0014.JPG

Ein einfaches Gericht das sehr lecker und nahhaft ist. Guten Appetit!

Zutaten:
Grüne/Braune Linsen
Zwiebel
Knoblauchzehen
(Soja)Sahne 
Spaghetti
Salz und Pfeffer 

IMG_0015.JPG

Zwiebel und Knoblauchzehen klein schneiden
In etwas Öl anbraten. Linsen hinzufügen und kurz mit anbraten. 4-6 fache Menge Wasser hinzufügen und etwas Salz. Linsen kochen. Ggf. Wasser hinzufügen. 

Wenn die Linsen gar sind, (Soja)Sahne hinzufügen, noch mal aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Mit Spaghetti essen. Lecker!

Arabischer Reis mit mariniertem Tofu [vegan]

Die letzten Wochen waren stressig, das merke ich auch immer daran das ich wenig koche und viel in der Mensa essen muss. Ein gutes, selbstgekochtes aber auch schnelles Mahl hilft da meist weiter, gerade auch Heute wo mich irgendwie eine spontane Erkältung mit Kopfschmerzen eingeholt hat. Ich verzichte diesmal auf Mengeangaben da ich meist größere Mengen koche (WG Solidarität!) und keine Lust habe das ganze herunterzurechnen; Außerdem: Ihr kriegt das schon hin, vertraut euch selbst!

2014-05-30_15.47.38

Arabischer Reis

Ich nutze Pinterest ja tatsächlich um mir Inspiration für Rezepte zu besorgen. Diesmal bin ich bei einem Rezept für Mejadra Reis hängen geblieben.

Zutaten

  • (Basmati) Reis
  • (Rote) Linsen
  • Olivenöl
  • Koriander Samen (Ganzer Koriander)
  • Kumin / Kreuzkümmel (gemahlen)
  • Kurkuma
  • Zimt
  • Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Röstzwiebeln oder frische angebratene Zwiebeln

Anleitung

  • Linsen kochen (oder Linsen in der Dose kaufen und den Schritt überspringen). Ich habe rote Linsen genommen, die sind besonders schnell fertig. Wenn die Linsen fertig sind etwas Salzen und zur Seite stellen.
  • In einem Topf Olivenöl erhitzen, den Koriander und Kreuzkümmel dazugeben und ein paar Minuten anbraten.
  • Reis hinzufügen und gut mit dem Öl vermengen.
  • Wasser (1 Tasse Reis = 2 Tassen Wasser) und Linsen hinzufügen.
  • Kurkuma, Zimt, Zucker und Salz hinzufügen
  • Aufkochen lassen, dann Hitze reduzieren und Deckel auf den Topf setzen. Reis kochen bis dieser fertig ist.
  • Wenn der Ries fertig ist Röstzwiebeln drunter rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Marinierter Tofu mit Gemüse

Das ist ein Grundrezept das ihr sehr schön nach eurem Geschmack durch Gewürze anpassen könnt. Oder auch einfach das Gemüse weglassen wenn ihr nur leckeren Tofu braucht.

2014-05-30_15.12.37-2Zutaten

  • Tofu
  • Paprika
  • Zucchini
  • Zwiebel
  • Olivenöl
  • Sojasoße
  • Tomatenmark
  • Grobes Chilipulver / Piri piri
  • Süßes Paprikapulver

Anleitung

  • Tofu und Gemüse würfeln2014-05-30 15.41.33
  • Öl, Sojasoße, Tomatenmark und Gewürze in einer Schüssel gut verrühren.
  • Tofu und Gemüse in die Schüssel geben und alles vermengen
  • Mindestens 10 Minuten stehen lassen und ein paar mal umrühren.
  • Anbraten – fertig – Nom!

Rezept: Vegane “american-style” Cookies

Diese großartigen leckeren und super schnell gemachten Cookies mache ich immer gerne wenn ich jemanden oder einer Gruppe eine Freude machen will. “American-Style” heißt hier groß, flach und innen saftig, kennt ihr eventuell von Starbucks oder Subway (doh!). Das Rezept selbst habe ich von einer Bekannten erhalten (Danke!) und ist von everydaydish adaptiert.

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 50 g Vollrohrzucker
  • Messerspitze Salz
  • 75 ml Ahornsirup (gibt es u.a. bei DM)
  • 1 TL Zuckerrübensirup (z.B. “Goldsaft”)
  • Vanille oder Vanilleextrakt
  • 50 ml Rapsöl
  • 100 g Schokotropfen / gehackte Zartbitterschokolade / Nüsse oder was auch immer
  1. Backofen auf 170° C vorheizen
  2. Mehl, Backpulver, Natron, Zucker, Salz und ggf. Vanille in einer Schüssel gut mischen
  3. Schokotropfen oder sonstige “Beigabe” gut mit den trockenen Zutaten vermengen
  4. In einem weiteren Behältnis den Ahornsirup mit dem Zuckerrübensirup zu einer Masse verrühren und anschließend das Öl ebenfalls einrühren
  5. Die entstandene flüssige Maße in die Schüssel mit der trockenen Maße geben und mit einem Löffel grob verrühren. Die Maße sollte feucht aber nicht flüssig sein. Wenn nötig etwas Öl hinzufügen.
  6. Mit einem Esslöffel den Teig auf ein Blech zu Cookies formen.
  7. Alles genau 11 Minuten in den Backofen. Auf keinen Fall länger! Die Cookies sollten nur an den Rändern braun werden.
  8. Dann das Blech aus dem Backofen holen und 1 Minute abkühlen lassen, danach die Cookies auf einem Kuchengitter (Teller tun es auch) auskühlen lassen. Das die Cookies in der Mitte noch weich sind muss so.
  9. Nom!